Annette Wolz ist seit 2001 im Inklusionssport beruflich tätig. Sie zeigt in zahlreichen Veranstaltungen und Kursen, dass Menschen ohne und mit Beeinträchtigung gemeinsam Sport treiben können.

 

Inklusionssport unterscheidet sich vom traditionellen Sportartenkonzept in vielen Aspekten:

  • Sportartenübergreifend
  • Vielseitig
  • Erlebnisreich
  • Neue Erfahrungen
  • Eröffnung von sozialen Lernfeldern
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Mitgestaltung
  • Eigeninitiative

 

Ihr motto

Jeder muss nach seiner Befähigung gefördert und gefordert werden.


ihre größten Projekte

  • Lehrauftrag an der Universität Würzburg
  • Unterrichtung beim Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V.
  • Fortbildungen beim Institut für pädagogische Weiterbildung e.V.
  • Sportorganisation beim Event "No Limits!" in Würzburg